Donnerstag, 28. Mai 2009

Emmy & Walther (100), Alles geht aufs Haus!

Alle Fakten im nachfolgenden Dialog zwischen Emmy & Walther sind belastbar, sie entsprechen also den Tatsachen und können nachgeprüft werden.

Ort des Geschehens: Gaststätte Zur S-Bahn
Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin
Fon: (030) 5627003





Grüß dir, Susan. Ick hätte jerne een Küsschen, een Pils und zwee Blumenvasen.

Hallo, Walther, Küsschen kommt sofort … mein Jott, wat schleppst du denn da an Blumensträuße mit dir rum? Wen willst du denn beglücken?

Die Sträuße sind für dir und für Emmy.

Und womit ham wir die verdient?

Ick grüße euch beede. Susan, een Pils bitte und zwee Blumenvasen brauche ick.

Mein Jott, wat is denn heute hier los? Jibt dit wat zu feiern?

Na logisch, wir treffen uns heute hier dit 100ste Mal … ohne Unterbrechung. Und dit muss doch jefeiert werden. Susan, mach mal bitte noch zwee Kräuter mit fertig. Ick zahle heute alles.

Nee, nee, wenn ihr heute dit 100ste Mal hier seid, denn jeht alles uffs Haus. Ihr seid von mir einjeladen.

Dit is aber lieb von dir … daruff stoßen wir an, sowie wir wat zu trinken haben. Jetz verteile ick erst mal Blumen. Der Strauß is für dir, Emmy…



…und der für dir, Susan.



Denn schließe ick mir gleich an … een Strauß für dir, Walther…



…und der hier für Susan.



Danke, dass ihr uns hier inne S-Bahn so lange ertragen habt … und dit ohne Monatskarte.

Und janz toll wäre dit, wenn die andern Stammjäste sich in unser Jästebuch eintragen … einfach oben unsere Adresse anklicken … und hinten rechts inne Leiste dit Jästebuch öffnen, dit wäre großartig … jeder, der sich da heute rinschreibt, der kriegt von mir een virtuellet Küsschen … mehr jeht leider nich … so, hier sind erstmal vier Blumenvasen und eure Pils sowie zwee Kräuter.

Prösterchen, Susan, Prösterchen Emmy. So, nu nach diese Gratuliererei wolln wir aber mal zu die eijentlichen Themen überjehn. Unsere Fußball-Nationalmannschaft wurde jestern nach ihre Landung in China noch im Flugzeug uff Schweinegrippe jetestet.

Dit is ja keen Wunder, wenn eener Schweinsteiger heißt …da sind doch bei die Chinesen alle Alarmglocken anjejangen … da reist eener mit, der uff Schweine steigt … da muss man doch untersuchen … dit kann ick verstehen.

Und Opel wurde jestern von Jenerel Motors praktisch entlassen … die ham ihre Patente zurückjekriegt und die Freiheit, mit alle Opel-Werke in Europa zu machen, wat se wolln. Die Amis bleiben zwar noch beteiligt, aber Opel kann nu frei agieren.

Dit hat sich aber über Nach schon wieder grundlejend jeändert. Der Opel-Krisen-Jipfel inne Nach im Kanzlerinnenamt is praktisch jescheitert. Jenerel Motors will nu noch 300 Millionen Euro vonne Rejierung. Also, ick sehe da zur Zeit überhauptnich mehr durch. Unser zu Juttenberg…

…der mit die ville Vornamen?...

…jenau der, der hat heute früh im Fernsehen jesagt, dasser sehr enttäuscht is, und dasser jetz erst mal zwee Stunden schlafen jeht. Mehr is nich drinne. Susan, mach mal bitte noch zwee Pils und zwee Kräuter … dit jeht ja heute allet uffs Haus.



So is dit, Emmy. Aber dit jeht nich unendlich … dit is jetz die letzte Runde, die ick übernehmen. Mehr kann ick nich verantworten. Wir müssen ja ooch von irjendwat leben.

Ick war jestern mit meine Olle im Admiralspalast anne Friedrichstraße, da is Volker Pispers uffjetreten, der Kabarettist. Meine Olle hatte een feuchten Zwickel und ick hab mir ewig die Augen trocken jerieben. Mensch, war der wieder jut.

Macht der nich politischet Kabarrett?

Jenau so is dit. Und dit Schlimme is ja, dass allet, wat der da erzählt, wirklich wahr is. Und dit is eijentlich janich zum Lachen … aber so, wie der die grausige Wahrheit schildert und zusammenfasst … da kannste dir nur noch ausschütten und wegschmeißen vor Lachen gleichzeitig. Der müsste eenmal im Monat im Bundestag ufftreten, bei Anwesenheitspflicht aller Abjeordneten, damit die sich anhörn müssen, wat se da eijentlich Tag für Tag anrichten…

Momentchen … ick bringe nur kurz eure Bestellung. Prösterchen … und lasst dit euch schmecken.

Machen wir, Prost Susan, Prost Walther. Stiftung Warentest hat ermittelt, dass im meisten Vanilleeis ja keene Vanille drin is. Dit is wie mit dem Käse, wo ooch keen Käse drinne is. Allet Beschiss … wat de isst oder trinkst … is fast immer wat anderes als de denkst…

Und Ökotest hat ermittelt, dass unsere Nudossi-Chreme der beste Nougat-Uffstrich is. Frei nach dem Slogan köstlich ohne k…

Komm, Walther, lass uns noch mal anstoßen … und denn muss ick aber langsam los. Und verjesse deine Blumen nich, wenn de jehst.

Nee, uff keen Fall. Hoffentlich gloobt mir mein Olle, dass ick die von dir jeschenkt jekriegt habe … also, dass dit meine Blumen sind.

Und heute Abend kiecken wir mal ins Jästebuch vonne S-Bahn, ob sich da noch irjendeener vonne Nebentische einjetragen hat. Sonst könn wir dit nämlich ooch sein lassen, mit die täglichen Treffen. Dit kostet ja schließlich ooch ne janze Menge Jeld…

Emmy, jetz hör aber uff. Ick komme doch nich wejen Jeld hierher … sondern, weil ick mir mit dir immer so schön unterhalten kann. Übrijens: Meine Katze Mietzi von Fleischer hat heute Jeburtstag … die is 13 Jahre alt jeworden. Der werde ick erst mal die Blumen hinstellen … die kaut immer so jerne an dit Grünzeug…





www.alberei.blogspot.com




Kommentare:

  1. Glückwunsch!Glückwunsch!Glückwunsch!
    Lasst Euch nicht unterkriegen und macht
    weiter so.
    Glückwunsch auch an Mietzi zum 13.

    AntwortenLöschen
  2. Nachträglich herzlichen Glückwunsch zum 100. Mal! Eine reife Leistung. Weiter so!

    AntwortenLöschen