Dienstag, 23. November 2010

622, Von Raubrittern und Piraten.

Alle Fakten im nachfolgenden Dialog von Emmy & Walther sind belastbar und per Link (soweit verfügbar) für weitere Informationen verknüpft.


Ort des Geschehens: Gaststätte „Zur S-Bahn“

Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin

Fon: (030) 5627003






…Susan, wir nehm noch zwee Pils. Ach, Emmy, jetz jibs im Deutschen Fernsehen endlich ooch Hofberichterstattung.



Is unser Kaiser wieder uffjetaucht … oder irjend son blaublütiger Nachfolger?



Nee, dit nich. Aber in der ARD-Reihe Deutsche Dynastien lief jestern nach Krupp, Thyssen und Oetker endlich die Folge über derer von und zu Juttenberg.



Hör mir doch uff mit dit blau Blut. Der janze Adel is doch nur Nachfolger von Raubritter und andere frühmittelalterliche Räuber und Mörder.



Du sagst dit, Emmy. Dit Land, wat die heute haben, jehörte janz früher schließlich mal alle … und irjendwann ham die sich dit einfach jenommen. Und wer dit längste Flatterband um die meisten Bäume wickeln konnte … der war der Reichste. So einfach is dit.



Die von und zu Juttenbergs tauchen dit erste Mal um 1150 urkundlich uff … denn aber ständig … bis heute. Soweit ick wees, ham die ooch als Raubritter um sich jeschlagen und sogar mehrfach den Glauben jewechselt. Heute sind se mal wieder katholisch … warum ooch immer.



Jenau so is dit. Aber von Kritik in dem janzen Film keene Spur … nur Lob, Anerkennung und Bauchpinselei … schrecklich! Ob Widerstand jejen Hitler, Umweltschützer oder Gegner der Atomkraft … Familie zu Juttenberg is einfach sowat von jut … dit is nich zu glooben. Monarchie könnte wieder so schön sein. Und denn noch dit: Kriegsminister zu Juttenberg schafft die Wehrpflicht ab. Mehr jeht doch wirklich nich…



So, meine Lieben … jetz jibs erst mal wat zu trinken. Prösterchen!



Uff die schönen Frauen inne S-Bahn. Jenug von Raubritter-Nachfolgern … widmen wir uns den Piraten. Nach 400 Jahre fand jestern in Hamburg der 1. Prozesstag jejen Piraten statt. Du siehst, Emmy, die Jeschichte wiederholt sich doch.



Dit sind doch keene klassischen Piraten, die da vor Jericht stehn. Dit sind bedauernswerte arme somalische Fischer, die nich mehr wissen, wie se ihre Familien ernähren sollen, weil wir und andere westliche Nationen da alles leer jefischt haben.



Stimmt … die da vor Jericht sitzen, dit sind in jeder Beziehung arme Schweine … die eijentlichen Seeräuber bleiben in Somalia an Land und lassen sich dit richtig jut jehn. Dit Land hat sich doch praktisch uffjelöst … da rejieren Chaos und Verbrechen … von janz oben bis janz unten.



Soweit kann dit ja bei uns zum Glück nich kommen. Bei uns hat Terror keene Chance … wir sperrn ab und denn is jut.



Jetz is insjesamt jut. Ick muss los. Susan, ick zahle.



Denn kannste mein Zettel gleich mitbringen…



Und für Hardliner unter euch anne Nebentische jibs hier noch mehr schlechte Nachrichten. Also denn … gruselt euch nochn bisschen.



_____________________________________





Kommentare:

  1. Endlich wird die Wehrpflicht ausgesetzt. Ich hatte schon Angst, dass mein Freund gemustert wird, wenn er mit seinem Abi fertig ist, aber die Angst ist jetzt ja unbegründet.

    AntwortenLöschen
  2. Im Prinzip haste recht ... aber nu lernt er ooch nich Bettenbauen und die Klamotten ordentlich zusammen lejen. Die Aussetzung der Wehrpflicht hat eben nich nur Vorteile...
    Schönen Tag noch ... Walther

    AntwortenLöschen