Donnerstag, 22. Juli 2010

498, BMW verkauft Autos mit Verlust.

Alle Fakten im nachfolgenden Dialog von Emmy & Walther sind belastbar und per Link (soweit verfügbar) für weitere Informationen verknüpft.


Ort des Geschehens: Gaststätte „Zur S-Bahn“

Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin

Fon: (030) 5627003






Hallöchen … ick grüße die schöne Chefin … een Eiskaffe mit Schuss bitte … Schuss doppelt.



Also … zwee Kognak mitn Schluck Kaffe und Vanille-Eis.



Ja … so kann man dit zur Not ooch sagen … aber Eiskaffe mit Schuss klingt irjendwie besser.



Mir is dit ejal, wie du dit nennst … jedenfalls ändert dit nüscht am Preis. Ach … ick sehe Emmy, denn werde ick mal gleich noch een Glas rausnehmen.



Ick grüße euch ... ihr beede. Een Eiskaffe würde ick jerne nehmen.



Mit Schuss?



Mit zwee Schuss … doppelt hält besser. In Abu Dhabi wird die schnellste Achterbahn der Welt jebaut. Die is mit 240 Sachen unterwegs … und dit inne Halle.



Aha … die Scheichs baun sich also wieder een neues Spielzeug … die wissen doch da janich wohin mit ihr Jeld.



Momentchen … ick muss kurz störn … bitteschön … zwee Eiskaffe mit Schuss. Prösterchen, meine Lieben … lasst dit euch schmecken.



Uff die schönen Frauen inne S-Bahn. Olle Ex-Erz-Bischof Mixa zieht um … und zwar in een Kloster … irjendwo in Bayern. Und mein Korrespondent aus Hoyerswerda, von dem ick die Meldung habe, hat vermerkt, dass sich da denn die Ministranten bloß vorsehn solln.



Und vom Weinkeller müssten se den Schlüssel abziehn … sicher is sicher. Aber … wir wolln nich weiter uff dem Mixa rumtrampeln … der muss sowieso bis an sein Lebensende beten, damit ihm der liebe Jott wenigstens halbwegs verjibt.



Merkel hat sich jestern nu endjültig in Sommerurlaub verabschiedet … und an ihrn letzten Arbeitstag hat die doch glatt eene überaus positive Bilanz der letzten 9 Monate von Schwarz-Jelb jezogen. Mein Jott … wo war die denn inne letzte Zeit bloß?



Du … da brauchste jede Menge Parteidisziplin und reichlich Ignoranz, um die letzten Umfragewerte wegzulächeln. Die Sonntagsfrage hat schließlich erjeben, das Rot-Grün inzwischen die absolute Mehrheit hat … oder besser jesagt: hätte. Und die Taliban rund um Kunduz scheinen sich ooch nich dran zu halten, dass Mutti inne Sommerfrische abdüst. Die ham da unten nämlich ne Offensive gestartet.



Een russischer Soldat, der jahrelang im Ufftrag der Sowjetunion seine Haut in Afghanistan zu Markte jetragen hat, der hat festjestellt, dass man dort keen Krieg jewinnen kann. Und ick fürchte, dass der recht hat. Aber die Nato wees ja wieder alles besser.



Uff Mallorca herrscht übrigens Segelflaute. Immer mehr Keeper bleiben mit ihren Yachten der Insel fern … wejen unverschämter Preise für Liegeplätze. Und mit son Schiff biste ja beweglich. Ville weichen zum Bespiel nach Kroatien aus. Jut … da musste zwarn paar Tage segeln … aber wat solls.



In China ham se derzeit ooch mehr Wasser als jenug. Da warn sintflutartige Regenfälle … und nu könn die aus dem berühmten Drei-Schluchten-Staudamm vorne janich so ville Wasser ablassen, wie hinten rinläuft. Und der Stausee is immerhin schon mehr als 600 Kilometer lang.



Weest du eijentlich, wie ville Jeld die Autohersteller pro Fahrzeug verdienen?



Keene Ahnung. Ick denke mal, dit hängt davon ab, wie groß oder wie teuer die Dinger sind … vielleicht zwee-, dreitausend Euro … mehr nich.



Hast du ne Ahnung. Wenn da 500 Euro hängen bleiben, denn klatschen die schon inne Hände. BMW jibt sogar pro Auto fast 100 Euro dazu … und andere noch ville mehr. Hier … kieck dir dit mal an.



Dit is ja nich zu fassen … dit hätte ick nich jedacht. Beim Thema Auto fällt mir übrigens ein, dass die Parkuhr Jeburtstag hat … die wird 75 Jahre alt.



Parkuhrn jibs ja kaum noch … die wurden doch längst von Parkscheinautomaten abjelöst … und billiger sind die ooch nich … jedenfalls nich für Autofahrer. Aber … ick muss langsam los, Emmy. Marlies … ick hätte jerne meine Rechnung.



Denn kannste mein Zettel gleich mitbringen…



Und für Hardliner unter euch anne Nebentische jibs hier noch mehr schlechte Nachrichten. Ooch mein Korrespondent in Hoyerswerda hat noch wat für euch rausjesucht. Also denn … gruselt euch nochn bisschen.



_____________________________________



Brauchen Sie für sich … für Freunde, Bekannte, Kollegen oder Nachbarn eine



Hochzeitszeitung?



Weitere Informationen unter diesem Blog oder oben rechts. Ein kostenloses Musterexemplar senden wir Ihnen per PDF auf Anfrage umgehend.





Kommentare:

  1. Also nee ... der B.M. aus H. ... der is ja wirklich langsam unentbehrlich ... der denkt aber ooch an alles.
    Schöne Chefin ... mach doch mal bitte een Pils fertig ... aber een großes ... und bring dit an Nebentisch. Dit jeht natürlich uff mein Zettel. Prost! Uff weiterhin jute Zusammenarbeit!

    AntwortenLöschen