Dienstag, 22. März 2011

741, Neuer Name für Krieg: "Koalition der Willigen"

Alle Fakten im nachfolgenden Dialog von Emmy & Walther sind belastbar und per Link (soweit verfügbar) für weitere Informationen verknüpft.


Ort des Geschehens: Gaststätte „Zur S-Bahn“

Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin

Fon: (030) 5627003






…Peter, mach mal noch zwee Pils. Jestern war ja nu Frühlingsanfang. Und wat soll ick dir sagen? Die Frühjahrsmüdigkeit kam punktjenau. Ick bin heute früh kaum ausn Bett jekommen. Dabei hab ick mir noch janich vom Winterschlaf erholt.



Du wirst schneller wach werden als jedacht … spätestens denn, wenn de hörst, dass Brot schon wieder teurer wird. Wejen die jestiegenen Jetreidepreise … weil die Körnchen jetz ooch noch für Sprit jebraucht werden.



Sowat nennt man Wirtschaftskreislauf. Mann, bin ick froh, dass wir beede keen Weizen trinken. Und Nordhäuser Doppelkorn steht ja ooch nich uff unsere Jetränke-Karte. Aber den een oder andern wird dit schon janz schön treffen.



Die Eisbär-Knut-Fans hats ja letzten Sonnabend ooch mächtig jetroffen … als der kleene süße Eisbär, der jetz allerdings schon janz schön jewachsen war, plötzlich tot vom Felsen jefalln is. Die Leute stehn ja heute noch unter Schock.



Ja, dit kann ick verstehn. Aber ick kann nich verstehn, dass Zoo-Besucher jefordert ham, dass der Eisbär neben sein Ziehvater Andreas Dörflein uffn Friedhof beijesetzt werden soll. Und een Kondolenzbuch hat der Zoo ooch ausjelegt. Also … man kann Tierliebe völlig übertreiben.



Haste jehört, dass jejen den Lothar Matthäus ermittelt wird? Der soll doch tatsächlich in Österreich ne Urkunde jefälscht ham, damitter schnell jeschieden wird. Und wie nu der Stand der Dinge is, war die Scheidung unjültig … der is also noch mit seine Olle verheiratet.



Ach ja … unsere Super-Sportler. Der Matthäus scheint mindestens jenauso bekloppt wie der Boris Becker. Dit sind Helden, die wir da groß jemacht haben … da kannste nurn Kopp schütteln.



Momentchen … ick will bloß servieren. Prost, meine Lieben.



Prost, uff die netten Herren inne S-Bahn. Wolfgang Joop hat ooch Probleme … mit seine Modemarke Wunderkind. Jetz hatter die Anteile zurückjekooft, weil Wunderkind von seine Teilhaber anne Wand jefahren wurde … sagter.



Ick fürchte, dass zurzeit noch janz andre Sachen anne Wand jefahrn werden. Zum Beispiel in Japan. Kaum eener spricht über die zigtausenden Opfer des Tsunami … alle reden nur über dit Atomkraftwerk, wo die Lage nach wie vor total unübersichtlich is. Inne Nachrichten hörste alle 10 Minuten wat anderes … und wahrscheinlich nie die janze Wahrheit.



Die Betreiber-Firma hat ja schon einjeräumt, dasse nich immer janz ehrlich war … besser jesagt: die hat jeschlampt ohne Ende. Und die jeben immer nur so ville zu, wie grade rausjekommen is.



Der ARD-Reporter Hetkämper hatte vorn paar Tage die Vermutung jeäußert, dass die sojenannten Helden von Fukushima Obdachlose, Arbeitslose und Jugendliche sind, die da janz bewusst verheizt wern. Ick hab dit zwar inne Tagesschau jesehn, aber im Internet nich jefunden.



Aber inne Bild stehts drinne … da hab ick dit jedenfalls jelesen. Überhaupt … man kommt ja kaum noch nach mit die janzen aktuellen Ereignisse. Schon am 11. Februar wurde beschlossen, dass alle Konten von Mubarak jesperrt werden. Heute is der 22. März … und wat is passiert? Nüscht! Der verballert irjendwo die ägyptische Kohle, die dringend im Land jebraucht würde.



Hör bloß uff mit die Politiker. Die reden ville wenn der Tag lang is … aber dit wars. Nimm doch mal dit Theater mit Libyen. Die NATO is zerstritten wie nie … Sarkozy is dabei, der neue Napoleon zu werden…



…die Größe hatter ja…



…und unsere Rejierung und alle Partein unternander sind ebenfalls komplett zerstritten, wat die „Koalition der Willigen“ betrifft. Mein Jott, wer denkt sich bloß sone bescheuerten Namen aus für ne Sache, die mit een Wort erklärt is: Krieg.



Weil wir grade von Krieg reden … wir wolln mal Afghanistan nich verjessen. Da sind jetz Fotos uffjetaucht von US-Soldaten, die sich Kill-Team nennen. Dit sind durchjeknallte perverse jungsche Piepel, die da Zivilisten ermordet, verstümmelt und denn fotografiert ham. Jetz sind Fotos davon uffjetaucht, und die USA ham weiter nüscht zu tun, als sich bei die Bevölkerung zu entschuldigen, weilse Angst vor Rache ham.



Dit is einmalig, dass Kriegsverbrecher een Friedensnobelpreisträger als Oberkommandierenden haben. Und wenn eener die Verbrechen öffentlich macht, so wie der US-Soldat Manning, denn wird der einjesperrt und jehalten wie een Hund.



Für den wurde jetz zu weltweite Demonstrationen uffjerufen. Da werde ick ooch hinjehn … und an Merkel schreibe ick een Brief, indem ick als Bürjerin verlange, dasse sich bei ihrn Kumpel Obama für den armen Kerl einsetzt.



Den kannste mir jeben … den unterschreibe ick mit. Aber … jetz muss ick erst mal los. Peter, meine Rechnung bitte.



Denn kannste mein Zettel gleich mitbringen…



Und für die janz Harten unter euch, die einfach nich jenug von schlechte Nachrichten kriejen können, jibs hier noch mehr davon. Also denn … gruselt euch nochn bisschen…



_____________________________________






Informationsstand für die Fakten in diesem Dialog: 22. März 2011, 01:30 Uhr

Kommentare:

  1. Tach und Prost aus Bremerhaven,

    also wenn der Reporter Hetkämper das richtig recherchiert hat, dann wär das ein dolles Ding. Bis jetzt dachte ich, dass totesmutige Spezialisten gegen den Supergau kämpfen.

    Übrigens, ich habe auch so Probleme mit der Frühjahrsmüdigkeit. Aber in Bremerhaven schien die letzten Tage die Sonne. Das weckte in mir wieder die Lebensgeister. Trotz der Kälte von fünf Grad plus.

    Wollen wir Deutschen wirklich den totalen Krieg in Libyen? General Rommel ist schon vor fast 70 Jahren gescheitert. Und das war auch gut so. Da sollten wir heute lieber unsere Soldaten und Soldatinnen nicht in diesen Konflikt schicken. Für mich ist die Bundeswehr immer noch eine Verteidigungsarmee und keine Weltpolizei. In Afghanistan haben unsere Jungs und Mädels auch nichts zu suchen.

    Tschüss
    Holger

    AntwortenLöschen
  2. Was den ARD-Korrespondenten Hetkämper betrifft und seine Äußerungen über "die Helden von Fukushima", das hat er bei einer Schaltung der Tagesschau gesagt. Ich habs gesehen und gehört. Ich habe es bloß nicht im Archiv gefunden, deshalb musste ich auf Bild zurück greifen.

    Meine Meinung zur Bundeswehr. Der sind 1990 die Feinde abhanden gekommen. Selbst der innerdeutsche Feind, die NVA, hat sich kampflos ergeben. Nun hat so eine Armee zwei Möglichkeiten: 1. Man löst sie bis auf eine Art Notbesetzung auf; oder 2. Man sucht sich neue Feinde und verteidigt die eigene Freiheit zum Beispiel am Hindukusch.
    Und ich bin mir sicher, dass Frau Merkel sich angesichts des heftigen Gegenwindes, der ihr jetzt wegen Libyen international entgegen weht, bei der nächsten Abstimmung über den nächsten Einsatz nicht noch einmal enthalten wird.
    Ich kann Dir gar nicht sagen, wie mich diese ewige Rumtaktiererei der Politiker ankotzt. Die fangen schon an zu lügen, wenn sie Luft holen, um eine Antwort zu geben.

    Komm trotzdem gut durch den Frühling!

    AntwortenLöschen