Dienstag, 2. Februar 2010

328, Leerverkäufe sind wieder erlaubt.


Alle Fakten im nachfolgenden Dialog von Emmy & Walther sind belastbar und per Link (soweit vorhanden und mit ! = besonders empfehlenswert) für weitere Informationen verknüpft.


Ort des Geschehens: Gaststätte „Zur S-Bahn“

Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin

Fon: (030) 5627003





Ick grüße dir, Susan, mein Schatz … een Pils bitte und vorher n Küsschen … falls noch eens da is.



Für dir immer, Walther … und nu setz dir hin … und kieck ausm Fenster. Denn kannste sehn, wie der Winter wieder zurückkommt.



Dit will ick aber nich mehr sehn … ick hab die Schnauze jestrichen voll von dit Wetter … ick hab langsam schon Winter-Depression.



Hallöchen, meine Lieben … ick grüße euch … und een Pils hätte ick jerne.



Dit lässt sich einrichten, Emmy. Und nu hol mal Walther aus seine bejinnende Winter-Depression … ick helfe in paar Minuten mit frischet Pils nach.



Mensch, Walther … wat is denn los? Warum biste denn so schlecht druff?



Bin ick ja nich … ick hab nur jesagt, dass mir dit Wetter langsam uffn Sack jeht … ick kann keen Schnee mehr sehn … und der Frost kotzt mir ooch an.



Dit jeht mir doch jenauso, Walther … aber damit müssen wir so lange leben, bis dit eben langsam Frühling wird.



Von mir aus kann dit janz schnell Frühling werden … am besten schon ab morjen…



Na, dit wird wohl nüscht werden … dit solln ja noch mal 5 cm…



…nimm dit Wort bitte nich in Mund … sag kalter Niederschlag … oder Rejen bei Frost … oder so … aber uff keen Fall dit Wort, wat mit Sch anfängt und mit nee uffhört.



Nu hör doch mal uff, Walther … dit is doch albern … oder willste dir uff dit Niveau von die von den Laien bejeben?



Meinst du unsere frühere Familien- und jetz Arbeitsministerin … und wenn ja … warum?



Jenau die meine ick. So wie du dit Wort Schnee abschaffen willst, will die Hartz IV abschaffen.



Ick muss mal janz kurz störn … eure zwee Pils sind fertig … sehr zum Wohle, meine Lieben … lasst dit euch schmecken.



Uff die schönen Frauen inne S-Bahn … Prösterchen. Dit is doch sehr vernünftig, wenn die von den Laien Hartz IV abschaffen will … da bin ick doch sofort dafür.



Du hast wieder nich richtig zujehört … die will Hartz IV nich abschaffen … die will dit bloß anders nennen, weil der Begriff anjeblich zu negativ besetzt is.



Allet klar … nüscht ändern … dit soll bloß anders heißen. Jetz will ick dir mal wat mit uffn Weg jeben: Die Laien-Politikerin kann dazu sagen watse will … dit bleibt Hartz IV … benannt nach een VW-Zuhälter, der vorbestraft is und in Brasilien die Nutten uffn Tisch tanzen lies … Glückwunsch, Deutschland, für deine Manager und Politiker … ick schäme mir in Grund und Boden für dit janze Jesoxe da oben…



Nu komm mal wieder runter, Walther … nich, dass de mir nochn Herzkasper kriegst. Du sollst dir doch nich immer so uffrejen … du bist ooch nich mehr der Jüngste.



Ick will mir aber uffrejen … anders kann ick meine Wut nich abbaun, die ick uff die janzen Mandatsträjer und Muschpoke habe … ejal, ob inne Wirtschaft oder inne Politik. Jetzt streiten sich die da oben doch schon wieder, ob se die jeklaute CD mit die Steuersünder nu ankoofen dürfen oder solln oder wolln … mein Jott, Mutti is janz heiß uff die CD … und Westerwelle zögert.



Is doch logisch … der hat Angst, dass seine letzten Wähler alle verhaftet werden … und seine Spender gleich mit. Noch wees ja keener, welche Namen da zum Vorschein kommen, wenn Finanzminister Schäuble die CD in sein Computer schiebt … hoffentlich drückt der nich vor Schreck uff die Löschtaste, wenner die ersten Namen liest.



Möglich is allet … jedenfalls bei uns. Stell dir mal vor, Emmy, irjend son verrückter Extremsportler will in 36 Kilometer Höhe ausn Ballon abspringen … und damit gleich vier Weltrekorde (!) brechen … dit macht der für ville Jeld und für Red Bull.



Dit sind doch die, die Flüjel verleihn. Da jibs ja ooch Leute, die mit sone Art Fledermaus-Kostüm (!) von Berje springen. Also, für mir wäre dit allet nüscht … ick trinke ja ooch keen Red Bull … ick bleibe bei Pils. Susan, mach uns doch bitte noch wat zu trinken.



Zwee Pils noch mal … allet klar. Ick bin in drei Minuten bei euch … quatscht mal nochn bisschen…



Dit machen wir. Themen jibs ja wieder ohne Ende. Ick rede zum Beispiel von dem Canisius-Kollege, wo katholische Priester kleene Jungs sexuell missbraucht haben … mehr als 20 ham sich schon jemeldet, die da inner 70-er und 80-er Jahre betroffen warn. Betroffen is ooch der Rektor der Schule … also nich direkt, also, der wurde nich missbraucht … sondern der is betroffen von die Tatsache, dass sowat da passiert is.



Die katholische Kirche und die Sexualität … dit is ne unendliche Jeschichte … dit sind Zustände wie im Mittelalter. Ick verstehe nich, dass die Katholiken sich von die Altherren-Rieje in Rom vorschreiben lassen, wie se ihre Sexualität ausleben solln … oder ooch nich. Dit is doch keen Wunder, wenn son Priester in seine sexuelle Not sich an Kinder ranmacht … nich, dass du mir da falsch verstehst … ick verurteile dit total, wat die da mit die kleen Jungs jemacht haben … aber die Hauptschuld liegt mal wieder janz oben … na jut, weil wir vonne Kirche reden … nich janz oben … aber immerhin beim Papst…



So … da bin ick schon … zwee Pils für euch … sehr zum Wohle noch mal, meine Lieben.



Prost, Susan, Prost Walther. Inne FDP is ooch wieder allet im Jange. Die falln da jejenseitig über sich her … dit is einfach nich zufassen. Erst dit Theater um die niedrige Mehrwertsteuer für Hotels … Nordrhein-Westfahlen mit Parteifreund Pickwart anne Spitze is dajejen und Westerwelle dafür und jetz jeht der jelbe Außenminister uff den Jesundheitsminister los … also Westerwelle jejen Rösler … wejen dem Zusatzbeitrag vonne Krankenkassen. Westerwelle will dit verbieten … Rösler spricht von blindem Aktionismus.



Ick sage dir, Emmy … sone Rejierung und sone Koalition ham wir in Deutschland noch nich jehabt. Dit sind Dilletanten, Selbstdarsteller und Laien-Spieler. Dit is einfach unfassbar, wat die jeden Tag fürn Chaos anrichten … dit wird immer schlimmer. Die Rejierung is nu seit rund 100 Tage im Amt … die bleiben uns alle noch knapp vier Jahre erhalten … ick darf janich dran denken. Seit jestern sind übrijens Leerverkäufe wieder erlaubt.



Wat issn dit?



Dit sind Scheinjeschäfte inne Finanzbranche. Da wern Aktien verkooft, die man nich hat, in der Hoffnung, dass die Kurse falln und denn richtig jute Jewinne jemacht werden.



Dit kann aber bestimmt ooch schief jehn … oder nich?



Du sagst dit, Emmy. Dit kann sojar gründlich schief jehn … und denn sind wieder Steuerjelder fällig, um die Banken, die da druff spekuliert haben, am Leben zu halten. Aber die BaFin is der Meinung, dass der Finanzsektor stabil jenug is, um die Zockerei (!) wieder zuzulassen. In Frankreich bleibt dit übrijens verboten…



Naja, unsere sojenannten Finanzexperten wern eben nich schlau … unsere Jesundheitspolitiker ooch nich. Die ham jestern in Report Mainz ne Straße jezeigt, da jibt dit 15 Apotheken … stell dir mal vor … in eene Straße … und die leben alle nich schlecht. Da müsste doch Einsparpotential liejen … oder nich?



Emmy … unser Jesundheitssystem is so verkommen, wie allet andere ooch. Ick bin mal jespannt, wie lange sich Deutschland noch am Leben halten kann … aber wat machen wir, wenn dit hier komplett den Berg runter jeht? Wir ham doch keen Land mehr, mit wat wir uns vereinigen können? Und ick gloobe, die Nachbarn nehm uns nich mal jeschenkt…



Da haste recht, Walther. Aber ick muss trotzdem langsam los. Susan, mach doch bitte meine Rechnung fertig.



Denn kannste mein Zettel gleich mitbringen…








Kommentare:

  1. Immer wieder witzig, obwohl die Themen, die ihr da besprecht, überhaupt nicht zum Lachen sind. Ich höre euch täglich zu und freue mich jeden Tag auf euer Treffen in der S-Bahn. Herzliche Grüße aus dem hohen Norden...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Freunde!Da kann ich mich dem vorherigen Kommentar nur anschliessen.
    Wehren wir uns doch und gehen auf die Strasse. Wir sind das Volk!
    Beste Grüsse! H.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe aus dem Fenster,es schneit immernoch...Schnee ist nunmal ein Produkt der Natur.Die "Globalisierung"allerdings wurde von stinkreichen und machtgeilen Menschen"erschaffen",die noch mehr Macht über das Volk haben wollen.Dagegen müssen wir uns wehren! Also Walther,Schnee ist das kleinere"Übel".
    Beste Grüsse! H.

    AntwortenLöschen