Freitag, 1. April 2011

751, Da hat sich aber wat anjesammelt...



Alle Fakten im nachfolgenden Dialog von Emmy & Walther sind belastbar und per Link (soweit verfügbar) für weitere Informationen verknüpft.



Ort des Geschehens: Gaststätte „Zur S-Bahn“


Heinrich-Grüber-Straße 1, 12621 Berlin


Fon: (030) 5627003









…Marlies, mach uns doch bitte noch zwee Pils.



Und wat wird mit euern Champus?



Wat denn fürn Champus? Ach, verstehe, heute is erster April … ick lass mir aber nich verscheißern … und schon janich von dir.



Ich verscheißer dir nich. Der Herr von Tisch sieben hat für euch ne Pulle kaltstelln lassen. Bester französischer Champagner.



Tisch sieben? Sitzt da nich immer der Geestendorfer?



Wie der heißt, dit wees ick nich. Aber … der kommt ausn Norden … also … ausn Norden im Westen … mein Jott … eben nich aus Rostock sondern aus Bremerhaven.



Ja, denn is der dit. Und warum lässt der so feine Jetränke für uns kaltstelln?



Der hat jesagt, dass ihr jestern 750. Jubiläum hattet, aber ihr konntet ja nich feiern…



…weil unser Chef, dit alte Kamel, sein Computer kaputt jemacht hatte … mit Viren und Trojaner und sone Scheiße. Hör bloß uff … mit alte Herrn und Technik. Dit is zum Verzweifeln.



Nu hört doch mal uff zu quatschen. Mach den Champus fertig, Marlies … und schick een Glas an Tisch sieben … zum Anstoßen. Und mach ooch ne Runde Freibier für die janze Kneipe ... einschließlich Tisch sieben. Dit jeht uff mein Zettel.



Haste im Lotto jewonnen, Emmy?



Noch nich … aber der Anfang is jemacht … ick hab schon jespielt. Morjen sind 24 Millionen im Jackpot … mindestens. So … nu lass uns endlich zu die wichtijen Sachen komm. Wir ham uns ja die janze Woche noch nich jesehn … und da hat sich ne Menge anjesammelt.



Jenau. Letzten Samstag warn die großen Anti-Atom-Demos … mit jede Menge Teilnehmer … rund 250.000. Alleene in Berlin hatten sich 100.000 Leute zusammenjefunden, um für die Abschaltung der Atomkraftwerke zu demonstrieren. Und ooch im Norden warn die Leute uff die Straße. Sag mal, Marlies, wie lange dauern denn heute die Jetränke?



Moment noch. Champus kannste nich einjießen wie Brause … dit dauert eben. Und die Freibier machen sich ooch nich von alleene.



Marlies, lass dir von Walther nich hetzen. Du wirst dit schon machen. Wir halten durch. Jenau wie die Demonstranten. Die Anti-AKW-Bewejung jeht ja inzwischen quer durch die janze Bevölkerung. Und da kann nu eener sagen watter will … die Bewejung hat durch Fukushima rejen Zulauf erhalten.



Uff jeden Fall. So sehe ick dit ooch. Aber darüber reden wir später. Lass uns noch bei letzten Samstag bleiben. Abends war Boxen … Klitschko jejen den Kubaner Solis … k.o. in Runde 1 … der Solis war wie im Koma. Und wat soll ick dir sagen? Jetz hat der sich doch von sein Krankenbett jemeldet mit die Feststellung, dass der Klitschko janich boxen kann. Der fordert Revanche … ohne Jeld … der will damit die Zuschauer entschädijen … und Klitschko vom Thron stoßen. Dit is nich zu fassen.



Du mit dein Boxen. Dit is doch sowat von unwichtig. Wichtig warn die Wahlen am Sonntag … und vor allem die Erjebnisse.



So … jetz wird erstmal serviert. Champus hab ick nich jeden Tag uff mein Tablett. Sehr zum Wohle, die Dame und der Herr.



Prost … uff die schönen Frauen inne S-Bahn … und uff den Geestendorfer und seine Kumpels im hohen Norden. Bevor wie zu die Wahln kommen … inne Nacht von Samstag uff Sonntag wurden die Uhrn umjestellt … von Normalzeit uff Sommerzeit. Anjeblich ham die Ossis damit mehr Probleme als die Wessis.



Dit dauert noch ewig, bis wir wirklich zusammenwachsen. Die Russen machen ja den Blödsinn mit die Zeitumstellungen nich mehr mit. Die ham jetz noch mal uff Sommerzeit die Uhrn vorjedreht … und nu bleibt dit dabei. Also … die ham denn ooch im Winter Sommerzeit.



Richtig so … finde ick. Zu die Wahln. Merkel steht unter Schock. Und die hat ooch schon ihre Konsequenzen jezogen … die macht weiter wie jehabt. Die Olle kannste in ihrn Tatendrang einfach nich bremsen.



Na … ob die dit noch lange macht? Dit neu umjebaute Flugzeug von ihr wurde grade fertig … dit is aber ne jebrauchte Maschine. Wahrscheinlich lohnt dit nich, für die paar Wochen oder Monate, diese noch im Amt is, mehr Jeld zu investieren.



Mappus und Brüderle ham ja ihre Konsequenzen aus dit Wahldebakel jezogen … die ham ihrn Hut jenommen.



Merkel trägt aber keen Hut. Die hat ja nichmal ne Handtasche. Aber eens hatse mit ihre ewije Rumeierei hinterlassen … rauchende Trümmer.



Wie dit Erdbeben mit Tsunami in Japan. Und die Rejierung da is jenauso orientierungslos wie bei uns. Die erklärn jeden Tag die Lage … und jeden Tag anders. Ick sage dir, die wissen nüscht … die sind völlig ahnungslos.



Jenau. Die Dummen sind die eijenen Bürjer … und die Fische. Sushi kannste demnächst in deutsche Dunkelrestaurants nich mehr verkoofen … die leuchten ja die janze Kneipe aus. Und damit is der Effekt weg.



Vielleicht eignet sich Sushi denn schon besser als Party-Beleuchtung. Die armen Menschen, die da in dit havarierte Kraftwerk arbeiten müssen, die ham jedenfalls keene andere Chance, weil … inne Umjebung jibs einfach keene andern Jobs. Die müssen da ihre Haut zu Markte tragen … so is dit. Hör mir uff mit die janze Kernkraft



Die letzte Idee is, dass die Japaner dit kollabierte AKW verpacken wolln … mit Folie. So, wie der Christo mal den Reichstag in Berlin einjepackt hat. Ick wees nich, ob dit wat hilft. Und wat dit in Libyen wern soll, dit wees ick ooch nich. Jetz streiten die NATO-Staaten darüber, obse an die Rebellen Waffen liefern solln oder nich.



Bloß nich. Der Westen hat schon öfter Waffen jeliefert … zum Beispiel an Osama Bin Laden … als der noch jejen die Russen jekämpft hat. Und wie die Sache weiterjejangen is, dit kannste dir jeden Tag in Afghanistan ankiecken.



Und außerdem könn die Rebellen damit janich umjehn. Dit sind ja keene Soldaten … dit sind ja Amateur-Kriejer. Wie ick jestern jehört habe, haben die USA und Großbritannien schon die ersten Agenten anne Front jeschickt. Ick könnte mir vorstelln, dass die Russen davon nich so richtig bejeistert sind.



Denkst du wirklich noch, dass dit da um Freiheit und Demokratie jeht? Spätestens seit die NATO dit Oberkommando übernommen hat, sind da janz andere Interessen im Spiel. Wirste sehn. Apropos sehn … ick hab jetz Fotos vonn Erde jesehn … also ausn Weltraum … die wurden nach Schwerkraft uffjenommen … da denkste, dass wir schon zu ville Champagner jetrunken ham.



Lass uns austrinken … heute muss ick mal langsam los. Ick muss noch die janzen Sachen lesen, die sich ab heute in Deutschland ändern.



Und dit is bestimmt keen April-Scherz. Marlies … meine Rechnung bitte.



Nee, heute jeht alles uff mein Zettel. Bis uff dit von dem Geestendorfer. Für Champus zahle ick nich … den trinke ick nur…



Und für die janz Harten unter euch, die einfach nich jenug von schlechte Nachrichten kriejen können, jibs hier noch mehr davon. Also denn … gruselt euch nochn bisschen…



_____________________________________




Ab sofort neuer Service: Kalender-Blatt des Tages






1 Kommentar:

  1. keep posting like this it’s really very good idea, you are awesome!

    cheap clomid

    AntwortenLöschen